News

26.06.2018

Ajax Amsterdam gibt Fehler im Fall des Herzstillstandes des Jungprofis Nouri im Testspiel gegen Werder Bremen in 2017 zu 

 

Drei Gutachten hat es gebraucht, bis die Leitung des Fußballvereins Ajax Amsterdam erkennen konnte, dass in der Behandlung auf dem Spielfeld grobe Fehler gemacht wurden. Unter anderem erfolgte der Einsatz des Defibrillators durch die Vereinsärzte zu spät. Zum Artikel

 

Dieser sportmedizinische Zwischenfall war das initiale Ereignis, warum die Notärztin und Sportmedizinerin Dr. Astrid Offer die Internetplattform www.sport-notfall.de im September 2017 gegründet hat. 

Unter anderem macht das Erkennen einer Reanimationssituation den betreuenden Sportmedizinern Probleme, da es auch für diese eine Ausnahmesituation ist. Deswegen plädiert www.sport-notfall.de für eine notärztliche Versorgung bei z. B. auch allen Testspielen und eine eingehende standardisierte Reanimationsschulung des betreuenden Teams (Mannschaftsarzt, Physiotherapeuten, 3-4 Mann Team) nach den im Rettungswesen bekannten Standards mit regelmässigen Auffrischungen.

Diese Kurse müssen allerdings in die Besonderheiten und Rahmenbedingungen des (Profi-)Fußballs bzw. Sports angepasst werden. 

 

 

11.10.2017

"Ein Leben retten - 100 pro Reanimation" wird Kooperationspartner von www.sport-notfall.de. Die Kampagne des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten (BDA) und der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) unterstützt ein Ziel von www.sport-notfall.de: der Reanimation im Sport mehr Aufmerksamkeit widmen.  

 

18.09.2017

Woche der Wiederbelebung vom 18.09. - 24.09.2017

 

"Die Idee der `Woche der Wiederbelebung´ finde ich großartig. Auch mich hat diese Woche dazu animiert, am Internetportal www.sport-notfall.de intensiv zu arbeiten. Als Notärztin freue ich mich über diese gelungene Wochenaktion und möchte zu ihrer Verbreitung beitragen, denn Mut und Schnelligkeit sind gefragt, wenn es gilt im Ernstfall Leben zu retten. Seid mutig -auch oder gerade im Sport!", Dr. med. Astrid Offer, Köln

 

Mehr unter www.einlebenretten.de

(klicken Sie bitte auf das Bild)

 

 

16.09.2017

www.sport-notfall.de geht online

 

Die Internetplattform www.sport-notfall.de geht online und wird sich ab jetzt weiter entwickeln. "Ich freue mich über dieses Portal, dass sich speziell um Notfallmedizin im Sport kümmern wird", Dr. med. Astrid Offer, Köln

22.08.09.2017 

Die Domain www.sport-notfall.de wird gekauft 

 

"Die Idee zum Aufbau einer Internetseite in Sachen `Notfallmedizin im Sport´ kam im Zusammenhang mit Reanimationsereignissen im Profi-Fußball im Sommer 2017. Ich glaube, dass es im Sport noch viel zu tun gibt an Strukturverbesserung, um effektiv Leben retten zu können. Dazu sind alle Fachgesellschaften und Sportorganisationen aufgerufen und auch ich kann als Sportmedizinierin und aktive Notärztin meinen kleinen Beitrag dazu leisten", Dr. med. Astrid Offer, Köln

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sport-notfall.de