Notfälle im Sport

Wenn Notfälle im Sport entstehen, sind betreuende Ärzte, Physiotherapeuten, Trainer, Mitspieler, Zuschauer und auch Eltern oder Freunde aufgefordert, "Erste Hilfe" zu leisten.

Sportunfälle sind häufig und sie finden überhäufig unter Beobachtung statt. Also bestehen gute Voraussetzungen dem Verunfallten schnell zu helfen und den Schaden/die Verletzung klein zu halten.
 
Lernen Sie, wie man schnell hilft - auch wenn es lebensbedrohlich wird im Sport!

 

Im Sommer 2017 ereignete sich erneut ein tragischer Notfall im Fußball: ein Profi-Spieler mußte auf dem Spielfeld im Beisein vieler Zuschauer während eines Testspiels reanimiert werden. Dieses Ereignis war der Auslöser zum Aufbau des Internetportals www.sport-notfall.de, zufälliger Weise in der Woche der Wiederbelebung vom 18.09. bis 25.09.2017. 

 

Ziel ist es, gezielt bei Notfällen im Sport Hilfestellung zu geben, denn die Sportsituation ist eine besondere. Die Inhalte des Portals www.sport-notfall.de sind zu verstehen als hoffentlich hilfreiche informative Zusammenstellung zur Thematik "Notfälle im Sport". Es werden ausgewählte bestehende Artikel, Videos, Literatur zum jeweiligen Themengebiet verlinkt.

 

Außerdem wird eingeladen zur Diskussion und zum Beitrag in Sachen "Notfälle im Sport", damit diese Internetplattform sich entwickelt und der Thematik Notfallmedizin in der Sportbetreung in Zukunft mehr Aufmerksamkeit gewidmet wird.

 
www.sport-notfall.de möchte die Notfallmedizin in der sportärztlichen Betreuung stärken und stellt wertvolle Informationen zu den einzelnen Notfällen im Sport zusammen.

 

 
Zur Inhaltsübersicht

 

 

Wir bitten um Ihr Verständnis und Geduld. Das Internetportal www.sport-notfall.de, welches im September 2017 gestartet ist, befindet sich stetig in der Weiterentwicklung.

 

 

Besuchen Sie uns baldigst wieder!

Dr. med. Astrid Offer

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sport-notfall.de